Kasachstan entdecken Almaty- Shymkent-Turkestan-Aksu-Dzhabagly National Park-Taraz-Astana

1.Tag, Almaty

Ankunft in Almaty , Transfer zum Hotel Kazzhol**** .Der Vormittag ist Ihnen freigestellt. Heute unternehmen Sie eine Stadtrundfahrt unter der malerischen Kulisse des Tien Shan-Gebirges. Sie sehen unter anderem die Zenkow Kathedrale, den Panfilow Park und das Zentrale Museum. Anschließend fahren Sie in die Berge zum Eisstadion Medeo auf 1691m Höhe. Hier werden Sie die Eisschnelllauf besichtigen. Sie befindet sich etwa 16 km entfernt von Almaty. Die von bis zu 2200 Meter hohen Berggipfeln umgebene Bahn gehört zu den bekanntesten Eisschnelllaufbahnen der Welt. Hier wurden bisher über 190 Weltrekorde im Eisschnelllauf aufgestellt. Auf der Rückfahrt können Sie die ganze Stadt vom Kok-tujbe Berg sehen. (F.)

2. Tag, Almaty – Charyn Canyon, 200 km

Dieser Tag beginnt mit einem Tagesausflug zum Charyn Canyon, der von den Einheimischen gerne der kleine Bruder des Grand Canyon genannt wird. In der 350 m tiefen und 154 km langen Canyon Landschaft findet man pittoreske Sandsteinskulpturen, z. B. das „Tal der Schlösser“. Auch die Anfahrt zum Canyon ist sehr abwechslungsreich. Sie durchqueren zahlreiche kasachische Dörfer mit einladenden Marktstraßen und Verkaufsständen, wo die Einheimischen direkt aus den angrenzenden Gärten ihre Produkte verkaufen. Ihr Mittagessen werden Sie entweder in Form einer Lunch Box zu sich nehmen oder Sie essen etwas in den Cafes unterwegs. Gegen 16:00 Uhr ist die Rückkehr nach Almaty geplant. (F.M. )

3. Tag, Almaty – Turgen Tal - Jesik- See,60 km

Auf dem heutigen Programm steht der nächste Tagesausflug zum auf 1760 m Höhe gelegenen Jesik- See. 1963 kam vom Oberlauf des Flusses eine riesige Schlammlavine, welche die alten natürlichen Hindernisse zerstörte und so den See zuschüttete. Zurzeit ist er teilweise wiederhergestellt. Auf dem Rückweg sehen Sie archäologische Funden aus dem 4. Jahrhundert  und die Kopie von dem „Goldenen Mann“ im ethnografischen Museum beim Dorf Issyk. Weiter geht es in das Dorf Turgen. Übernachtung im Trekking Club in Turgen Tal (Zelt) (F.M.A.)

4. Tag, Almaty – Schymkent

Der Vormittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Nachmittags haben wir eine Exkursion zum Wasserfall „Turgenskije Wodopadie“ für Sie geplant. Am Abend kehren Sie zurück nach Almaty und nehmen den Nachtzug nach Schymkent. Die Fahrt dauert circa. 11 Stunden. (F.M.)

5. Tag, Schymkent – Turkestan, 165 km

Nach Ihrer Ankunft in Schymkent, werden Sie eine Stadtrundfahrt unternehmen und nach Otrar und Arystan Bab weiterfahren, bis Sie in Turkestan ankommen. In Turkestan werden Sie eine Ansiedlung aus dem 7 Jh. besichtigen, welche früher unter dem Namen Jassy bekannt war.

Anschließend werden Sie im Hotel Turkestan*** nächtigen. (F, M, A)

6. Tag, Turkestan - Aksu-Dzhabagly Nationalpark,265 km

Heute werden Sie die Hauptattraktion von Turkestan die Grabmoschee Hodscha Ahmed Jassawi, eine der bekanntesten islamischen Pilgerstätten sehen. Der Gebäudekomplex wurde  zu Ehren des Propheten Hodscha Jassawi errichtet und gilt heute als eines der schönsten und bedeutendsten Bauwerke der Timuridenepoche. In den 35 Räumen und Kammern entdecken Sie historische Kostbarkeiten. Auf dem Gelände befinden sich außerdem eine Freitagsmoschee und ein Badehaus. Am Nachmittag geht die Fahrt zu einem weiteren landschaftlichen Höhepunkt weiter, dem Nationalpark Aksu-Dzhabagly.

Sie werden in Aksu-Dzhabagly in einem Gasthaus** untergebracht (F, M, A)

7. Tag, Aksu-Dzhabagly – Aksu Canyon

Der Nationalpark Aksu-Dzhabagly steht auf dem heutigen Programm. Sie werden 3-4 Stunden wandern und eine herrliche Aussicht genießen. Im westlichen Tien Shan gehen die Wiesen und Steppen über in schroffe Bergwelten mit engen Schluchten und überhängenden Felsvorsprüngen. Wildbäche haben tiefe Canyons gegraben und donnernde Wasserfälle prägen das Landschaftsbild. Der meist tiefblaue Himmel spiegelt sich wieder in den klaren Bergseen. Der Nationalpark liegt an den Ausläufen des Talasski Alatau auf einer Höhe von 1.100 bis 4.236 Metern. Hier sind auch seltene Pflanzen- und Tierarten wie Schwarzstörche, Braunbären, Luchse und der Schneeleopard zuhause. Landschaftliche Höhepunkte sind unter anderem der Aksu Canyon, den Sie besuchen, sowie die Burguluk-Schlucht, Seen mit unterirdischen Quellen, Tropfsteinhöhlen und vielen mehr. Das Mittagessen nehmen Sie heute in Form einer Lunch Box unterwegs zu sich. Übernachtung und Abendessen werden Sie in einem Gasthaus. (F, M, A ).

8. Tag, Aksu-Dzhabagly – Taraz (100 km) - Astana

Nach dem Frühstück fahren Sie weiter nach Taraz, einem ehemaligen Knotenpunkt der alten Seidenstraße. Eine Stadtrundfahrt macht Sie mit den wichtigsten Sehenswürdigkeiten bekannt. Gegen Abend haben Sie einen Transfer zum Flughafen und fliegen anschließend nach Astana.

Nach Ihrer Ankunft in Astana werden Sie zum Hotel „Arthotel Astana“*** gebracht. (F, M )

9 Tag, Astana

Nach dem Frühstück unternehmen Sie eine Stadtrundfahrt, welche Sie mit den vielen architektonischen Meisterwerken dieser Stadt in der Wüste bekannt macht. Astana ist seit 1998 Hauptstadt des Landes und internationale Top-Architekten, darunter der britische Stararchitekt Norman Foster haben hier modernste Bauwerke errichten lassen. Sie sehen das Wahrzeichen Astanas, den 97 m hohen „Bajterek-Turm“mit dem goldenen Ei des Wundervogels Samruk, Norman Fosters Pyramide „Palast des Friedens und der Eintracht“ und die von Emir von Katar gestiftete Moschee und vieles mehr. Anschließend daran fahren Sie in das Freilichtmuseum „Atameken“. Hier sind auf einer Fläche von 1,7 Hektar Miniaturmodell Kasachstans und des Kaspischen Meeres erstellt. Des Weiteren finden Sie auch Modelle anderer Städte und Sehenswürdigkeiten. Besonders Bauwerke aus Astana und Almaty werden hier präsentiert.(F ).

10. Tag Astana

Auf dem heutigen Programm steht das „Algir“ Museum aus der Kriegszeit.

In der Siedlung „Akmola“, liegt das Lager „Akmolinsk“. In den 30iger Jahren sind hier Tausende Familienangehörige von Staatsverrätern gestorben. Am 28. Februar. 1938 kam die erste Gruppe von Frauen in das Lager. Frauen welche im Winter verstorben waren, konnten erst im Frühling begraben werden, da der Boden vereist war. Man lagerte die Leichen in einer Scheune und wenn der Boden aufgetaut war, schaufelte man ein gemeinsames Grab für die Leichen. Nur die Hoffnung auf ein Wiedersehen, mit Kindern und Verwandten half den Frauen weiterzuleben. Das Entsetzen von Akmol ist Heutzutage kaum noch vorstellbar.

Der Nachmittag ist zur freien Verfügung.

11. Tag ,Heimflug

 Heute heißt es Abschied nehmen. Sie werden zu dem Flughafen gebracht und treten Ihren Heimflug an.

Der Transfer wird je nach Personenanzahl mit dem PKW oder mit einem Minibus durchgeführt.

Preis pro Person in Euro:

Ab 2Personen 1667 PP
Ab 3Personen 1390 PP
Ab 4Personen 1225 PP
Ab 5Personen 1130 PP

Im Preis inbegriffen:

  • 2,5 Übernachtungen im Hotel „Arthotel Astana“***
  • 2,5 Übernachtungen im Hotel „Kazzhol“****
  • Bahnkarten Almaty- Schymkent (1Platz im 4-Bettabteilung)
  • 1 Übernachtung im Zelt
  • 1 Übernachtung in Turkestan im Hotel „Turkestan“
  • 2 Übernachtungen in Aksu-Jabagly in einem Gasthaus**
  • Besichtigungen laut dem Programm
  • Eintrittsgebühren
  • Transfers laut dem Programm
  • Deutsch/Englisch sprechender Reiseführer in den Städten
  • Verpflegung: laut dem Programm
  • Zuschläge für ein Einzelzimmer im Hotel „Arthotel Astana“ *** (23-27 Euro/Nacht)
  • Zuschläge für ein Einzelzimmer im Hotel „Kazzhol“ **** -35 Euro /Nacht
  • Zuschläge für ein Einzelzimmer im Hotel „Turkestan“ 10 Euro /Nacht

Nicht eingeschlossen:

  • Flugtickets Taraz-Astana (130 Euro )
  • internationale Flugtickets
  • Visagebühren